www.Ich-und-mehr.de

Wollfest Hamburg

Ich bin wieder da! Happy, zufrieden und mit lauter tollen Schätzen.

Bereits Anfang des Jahres hab ich meinen Flug nach Hamburg zum Wollfest gebucht. Ich hatte soviel positives über das Wollfest gehört, dass ich das gerne mal live erleben wollte – zumal Hamburg so oder so eine Reise wert ist.

Also – Samstag morgen zu nachtschlafender Zeit auf zum Flughafen. Michael hat mich Gott sei Dank gefahren, so dass ich nicht noch früher los mußte, um die S-Bahn zu nehmen. Witzig: als ich am Gate ankam, saßen da zwei Frauen und haben gestrickt. Gleich mal nachgefragt – und tatsächlich: Alexandra und Helga waren auch auf dem Weg zum Wollfest. Somit war die Grüppchenbildung in Stuttgart schon mal erfolgt.

Häkelfahrrad

Das Wollfest (www.wollfest-hamburg.de) fand Nähe der Alster in einer Musikschule statt. Mit nur einer Stunde Flug, der sehr guten Verbindung vom Flughafen  nur einmal um-steigen und dann noch 10 min zu Fuß – keine große Anreise. Gut beschildert war – wie man an dem Fahrradschild sieht – außerdem….

 

Schon beim Ankommen hab ich Katharina aus Bremen getroffen – sie hab ich letztes Jahr beim Strickfestival auf Fanö kennengelernt. Da sieht man mal wie klein die Welt ist.

 

 

 

Nachdem ich mein Einlaßband abgeholt habe (sehr nett: es gab zur Erinnerung für jeden Besucher, der im Vorverkauf gebucht hatte, eine Stofftasche mit Wollfest HH Aufdruck – darin noch zwei Rebecca-Strickzeitschriften als zusätzliches Goodie) – hab ich mich pünktlich um 10 Uhr in die Wollberge gestürzt…..

WollfestTaschen

….na ja – ich hab es versucht. Hammer – da war sooooo viel los. Schon verrückt, wieviele Wollbegeisterten sich da getroffen haben.

Aber: ich war gut vorbereitet! Diesmal wollte ich nicht kaufen, was mich so anspringt, sondern bin gezielt auf die Suche gegangen (natürlich hab ich auch diesmal das eine oder andere gefunden, von dem ich noch gar nicht wußte, dass ich es brauche – typisch Frau eben)

Mein erster Weg führte mich zu Bilum. Sie hat wunderschöne Wolle mit ganz langen Farbverläufen. Staunend stand ich vor dem Stand und den unterschiedlichsten Qualitäten – und konnte mich ewig nicht entscheiden. Ich wollte doch mal eine andere Farbe als sonst :-) Mutig wollte ich sein. Ja genau. Nach 20 Minuten unentschlossenem hin und her – bin ich erstmal einen Kaffee trinken gegangen und dann nochmal zurück……und schwupps….da war er. Der perfekte Strang. Da es ein Tuch mit Hebemaschen – der Hexed – werden soll, brauchte ich noch ein passendes unifarbenes Pendant. Und erstmal die Qualität – 50% Yak, 50% Seide. Das fühlt sich so toll an – da möchte man am liebesten immer wieder drüber streicheln. Ich finde die perfekte Kombi – was sagt ihr?

Gott was war ich froh – der erste Einkauf war getätigt. Zsofi – die Frau hinter Bilum – ist übrigens sehr nett. By the way – wenn jemand eine größere Menge eines Verlaufs benötigt, als auf den Standardsträngen, kann man das auch bei ihr als Sonderanfertigung bestellen. Finde ich einen grandiosen Service.

Und dann ging es direkt  weiter zu einem riesigen Stand voller Knöpfe direkt gegenüber. Wer mich kennt, weiß, dass ich ein etwas gespaltenes Verhältnis zu Knöpfen habe (ja – das gibt es). Aber die waren so schön ordentlich aufbereitet, sortenrein in Schächtelchen und so (mich gruselt vor so gemischten Kopfdosen – da kriegen mich keine 10 Pferde dazu rein zu fassen) – perfekt für mich. Ich habe mir dort einen tollen Knopf aus Ziegenhorn gekauft. Keine Ahnung was ich mit dem mache – aber ich fand ihn so schön, der mußte mit. Außerdem gab es auch noch wunderschöne Tuchnadeln.

Und schwupps…..war der Nachmittag da. Um 14 Uhr begann mein Workshop mit dem launigen Titel „Balkonumbbau“. Hier ging es darum, wie man ein Strickstück richtig umarbeitet (ich sag nur Bust Darts etc) um den Vorbau unter zu kriegen. Wer wie ich einen größere Oberweite hat, kennt das Problem.

Nun – ich hab mich schon vorab sehr intensiv mit dem Thema beschäftigt und das auch schon gemacht, so dass nicht wirklich viel Neues für mich dabei war. Interessant war es trotzdem.

Schade fand ich, dass das Errechnen der verkürzten Reihen quasi zum Schluss daran kam. Nach viel Theorie war die Aufmerksamkeitsquote nach über 2 Stunden leider nicht mehr die Beste. Aber wir haben ein umfangreiches und gut ausgearbeitetes Script mit bekommen, wo man sich auch in Ruhe nochmal einlesen kann. 

Bei Gelegenheit werde ich euch zu dem Thema auch mal einen tollen Craftsy-Kurs vorstellen.

 

DibaDu Doodler

Ich bin dann kurz vor Torschluss nochmal bei Dibadu vorbei und habe mir diverse Kombis für den Doodler von Westknits zusammengestellt. Aber ich mußte da einfach nochmal drüber schlafen. Ich such schon ewig nach der richtigen Kombi. Das ist ja das geniale, wenn man mehrere Tage da ist – das man in Ruhe das eine oder andere nochmal überdenken kann.

By the way: mein erster Gang am Sonntag früh war direkt zu Dibadu um dann die Kombi meiner Wahl nochmal leicht zu verändern und dann letztendlich zu kaufen. Ist sie nicht schön? Ich bin voll verliebt.

 

 

 

 

Kennt ihr eigentlich Verstrickte Kunst?

VerstrickteKunst_2

Bärbel Salet hatte mit ihrem Label „Verstrickte Kunst“ einen tollen Stand auf dem Wollfest – mit vielen fertigen Fair Isle Modellen und passende Strickpaketen.
Ich hab vor zwei Jahren einen Kurs bei Ihr besucht, in welchem es um Farbzusammenstellungen bei Fair Isle Modellen ging – war sehr interessant. Kann ich nur empfehlen. Wer sich dafür interessiert – einfach mal auf den Link klicken.

Außerdem hab ich da Marion kennen gelernt – die am anderen Ende des Landes wohnt, mit der mich aber seitdem eine enge Strickfreundschaft verbindet. Im letzten Jahr waren wir gemeinsam zum Strickfestival auf Fanö, dieses Jahr haben wir uns beim Wollfest in Hamburg getroffen und nächstes Jahr……. nun wir werden sehen :-) Stricken verbindet!

Aber zurück zu meinen Shoppingerlebnissen. Für eine neue Winterjacke (die ich erst nähen muß, für die ich auch noch keinen Stoff habe…manchmal zäumt man eben das Pferd von hinten auf) hab ich mir ein wunderschönes Kit für einen Cowl Bermuda gegönnt. Grundfarbe ist schwarz, die eingestrickten Dreiecke bunt. Das Pattern wird rundgestrickt – also kein Doubleface – und ist ein echt einfaches Muster. Hier punkten die leuchtenden Farben mit dem schwarzen Hintergrund.

Und zu guter Letzt hab ich mir noch zwei schöne geheatherte Knäul Lace Garn bei Fair Alpaka geholt. Sehr praktisch, dass man auf dem Wollfest die Knäule einzeln kaufen konnte – ich habe diese Qualität bisher noch nicht verstrickt – aber schon viel positives dazu gehört. Außerdem gab es Farbkarten zum mitnehmen – find ich sehr praktisch und vor allem kundenorientiert. So kann man in Ruhe aussuchen und auch nach bestellen.

Ich lasse mich mal überraschen und werde berichten. Was soll daraus werden? Tja – ich hab eine Frau angesprochen, die ein wunderschönes Lacetuch trug. Sie erzählte mir, dass sie das selbst entworfen hat und dass das Pattern demnächst veröffentlicht wird. Schnell geklärt, wieviel Wolle ich brauche und siehe da: Gelegenheit macht Liebe, die Fair Alpaka war perfekt. Bin sehr gespannt auf die Anleitung.

Hier noch einige Impressionen vom Wollfest:

Es gab soooo viele interessante Aussteller und so viel schöne Wolle. Ich könnte noch stundenlang schreiben. Aber ich empfehle euch, einfach mal selbst so eine Veranstaltung zu besuchen – es lohnt sich wirklich. Es ist einfach klasse, mal aus dem Vollen schöpfen zu können, neue Qualitäten kennen zu lernen, Wolle anzufassen und zu bekuscheln und in aller Ruhe Kombinationen auszuprobieren.

Alles in allem ein tolles Wochenende. Es ist einfach klasse, viele alte Bekannte aus allen Ecken Deutschlands zu treffen, zu stricken, sich auszutauschen und einfach eine gute Zeit zu haben. Genauso schön ist es, neue Bekanntschaften zu machen.

Als Micha mich vom Flughafen abholte hab ich so viel erzählt, dass er mich nach einige Zeit fragte, ob ich denn überhaupt noch Luft bekommen :-) Tja, so ist das, wenn man so erfüllt von schönen Erlebnissen ist.

Ich freu mich schon auf die nächste Gelegenheit – momentan denke ich über das Wollfest im nächsten Jahr in Edinburgh nach – oder doch lieber Berlin?

Diverse Links:
Wollfest Hamburg (soweit ich informiert bin, wird das Wollfest in 2018 wieder stattfinden)
Bilum Etsy Shop
Dibadu Shop
Verstrickte Kunst
Fair Alpaka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Scroll To Top